Die Frage über die wahre Liebe…, Energiefeld

Selbsthilfe Glück Liebe, Energiefeld

Wahre Liebe…, Energiefeld eines Menschen

Liebe, Energiefeld…?

Heute beginne ich mit einer Geschichte, die ich selber von einer Yoga-Kollegin bekommen habe und welche aus dem Buch “Der Mai Tai trinkende Mönch und die Lehre der Authentizität” stammt.

Es war einmal ein Mönch, der das Kloster verließ. Er spürte das große Bedürfnis, sein Wissen und seine Erfahrungen an die Menschen draußen weiter zu geben. So saß er eines Tages in einer Bar mit einem Freund, als eine Frau sich zu ihnen setzte. Sie war Psychologin und erzählte, dass sie oft mit Paaren zusammen arbeite und schon vielen helfen konnte, wieder mehr Glück und Zufriedenheit für sich selbst und in der Partnerschaft zu finden. Doch eine Frage beschäftige sie schon lange. Sie stellte Kenso, dem Mönch, folgende Frage:

♥ “Gibt es die wahre Liebe”? ♥

“Ja”, sagte Kenso ruhig, “die wahre Liebe gibt es.”

“Woran erkenne ich sie?”, fragte die Psychologin, neugierig geworden.

“An der Zusammensetzung der Luft zwischen den beiden Menschen”, antwortete Kenso.

Er erklärte weiter: “Die wahre Liebe läuft immer über die dritte Ebene. Wenn sich zwei Menschen treffen und auf dieser Ebene miteinander kommunizieren, verändert sich der Raum, der zwischen ihnen ist. Die Luft bekommt eine andere Strömung. Sie bekommt eine andere Dichte”, sagte Kenso. “Als genauer Beobachter können wir es sehen. Als Beteiligter können wir es spüren. Sobald wir weder aktiv denken noch handeln, können wir beginnen, uns über die dritte Ebene zu verständigen”.

“Aber wie kann man denn weder denken noch handeln”? platzte es aus dem Freund des Mönches heraus.

“Das lässt sich trainieren. Bei uns im Kloster war das die erste und wichtigste Übung überhaupt. Die erste Übung ist eine Übung, um in unseren inneren Raum einzutreten. In diesem Raum nehmen wir das Denken und Handeln zurück. Also die erste und zweite Ebene. Wir denken und handeln nicht mehr bewusst. Sondern sehen über die dritte Ebene ganz andere, neue Zwischenräume und Verbindungen zwischen den Menschen und den Dingen”, antwortete Kenso.

(Anmerkung der Unterzeichnerin: Yoga und Meditation schult diese Fähigkeiten wieder genauer wahrzunehmen.)

Yoga macht glücklich und was bewirkt es noch?

 

Ist die wahre Liebe, das Energiefeld weg?

Die Psychologin wollte noch wissen, ob es nicht (mehr) die wahre Liebe sei, wenn sie diese “Veränderung” des Raumes zwischen sich und ihrem Partner nicht sehe oder spüre. Daraufhin sagte der Mönch: “Dass man sich den Zwischenraum vielleicht länger nicht mehr genauer angeschaut habe. Das passiere vielen Paaren im Alltag.”

Die dritte Ebene umfasse unsere Intuition, unseren Wesenskern, unser Herz, unsere Berufung. Sie beinhalte all das, was uns im Innersten ausmache. Es sei wichtig, dass wir auf dieser Ebene kommunizieren können, weil sich ansonsten die Bindung zueinander verliere. Und jeder der will, könne es lernen.

Diese Geschichte vom Mönch hat mich sehr berührt und deshalb wollte ich sie hier mit Dir teilen.

Sie zeigt uns, wie wertvoll und kostbar echte Verbindungen zu anderen Lebewesen sein können. Wenn wir die ersten zwei Ebenen des Denkens und Handelns stoppen, um uns voll und ganz auf die dritte Ebene einzulassen. Sowohl in der Partnerschaft als auch in Beziehungen zu Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern.

Ich wünsche Dir von Herzen besinnliche Weihnachten mit Deinen Allerliebsten im engen Kreis…

… und ich wünsche Dir magische Glücksmomente und Augenblicke voller Frieden und Harmonie auch im Jahr 2021.

Alles Liebe und bis bald

 

Deine Madeleine
Initiatorin Selbsthilfe Glück

PS: Das Energiefeld eines Menschen kannst Du spüren. Dein eigenes Energiefeld kannst Du selbst positiv beeinflussen. Wie? Genau das kannst Du u.a. bei mir durch Yoga, Achtsamkeitsübungen, Meditation und/oder Yoga-Coaching lernen. Melde Dich hier an Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.