Herausforderungen – Blackout war es nicht, aber der Hardware-Crash

Herausforderungen Hardwarecrash

 

Liebe Glückfinder/innen!

nun haben wir das auch hinter uns…

Bei uns gab es einen Blackout, aber nicht auf Grund von Stromausfall, sondern von einem kompletten Hardware-Crash. Wir waren jetzt 2 Wochen mit extremen Problemen, Herausforderungen beschäftigt. Es hat uns gezeigt, wie abhängig wir inzwischen von unserer Technik sind. Wenn die Festplatten auf einmal versagen und nach und nach immer mehr Technik – steht man da und guter Rat ist teuer. Trotz Datensicherung, leider aber nicht komplett, ging es nicht so einfach und schnell wie zunächst gedacht.

HERAUS – FORDERUNGEN fordern uns heraus und geben uns die Chance Dinge zu hinterfragen. Sie führen zu Erkenntnissen, wir können wachsen und nachjustieren.

Es bedeutet auch eine große Herausforderung in einer solchen Situation trotzdem ruhig zu bleiben, nicht die Nerven zu verlieren und auch nicht aufzugeben 🙂

Alles konnten wir nicht retten und das bedeutet sehr viel Arbeit war umsonst. Aber so ist das manchmal und wer weiß für was es noch gut ist, das wird erst die Zeit zeigen.

Nun haben wir das Gröbste geschafft und müssen andere liegen gebliebene Dinge nacharbeiten. Also keine Sorge bald geht es wieder weiter mit Blogbeiträgen und bei anderen Dingen müssen wir leider von vorne beginnen.

Solch eine Erfahrung macht wieder mal sehr deutlich, wie sehr sich unser Leben in den letzten 10, 20, 30, 40 Jahren verändert hat und das wir es heute mit ganz anderen Problemstellungen zu tun haben.

Es macht auch nachdenklich und lässt vieles überdenken. Wohin geht die eigene Entwicklung? Sehr viele Menschen wollen freier werden und wir merken oftmals gar nicht, wie wir uns selbst immer mehr Mauern aufbauen. Früher hatte ich z.B. ganz viele Dinge wie Telefonnummern, Adressen im Kopf und die wichtigsten sowieso, aber ich musste an mir selbst feststellen, dass das heute bei mir leider nicht mehr so ist. Tja und da steht man da erstmal …

Aber was zeigen uns solche Herausforderungen? Sie lassen uns wachsen! Sie zeigen uns deutlich die Schwachstellen und wir können uns verändern, entwickeln, verbessern. Also wie immer, alles eine Frage der Sichtweise und der eigenen Gedanken, ganz nach dem Motto: Ist das Glas halb leer oder halb voll?

Außerdem zeigte es die wirklich wesentlichen Dinge und deshalb danke ich aus tiefstem Herzen allen, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden, geholfen und mich auf verschiedene Art und Weise unterstützt haben.

D A N K E !!!

Bis demnächst!

 

Deine Madeleine
Initiatorin Selbsthilfe Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.